Leckerbissen für Oldtimer-Liebhaber.

 

Einen Leckerbissen für Oldtimerfreunde präsentierte die Oldtimer-Veteranen Gemeinschaft Gau Teck Bissingen im VFV. Das Treffen mit zahlreichen Teilnehmern aus nah und fern begann am Samstag (26.Mai) mit einem Hock, bei Benzin- und Schraubergesprächen saß man im Festzeit bei gemütlicher Musik. Am Sonntag waren im Industriegebiet von Bissingen schon sehr früh Motorengeräusche zu vernehmen.

 

   

 

 Pünktlich um 10 Uhr erfolgte der Start zur siebten Rallye. Mit insgesamt vier Wertungsprüfungen und zwei Durchfahrtskontrollen war die etwa 45 Kilometer lange Strecke von allen Teilnehmern zu bewältigen. Zuerst galt es, den Motor wie vom Hersteller vorgeschrieben zu starten und innerhalb einer Minute 30 Meter zurückzulegen. Eine weitere Prüfung bestand aus der Gleichmäßigkeitsprüfung, bei der es nicht auf Geschwindigkeit ankam. Bei der Firma Frank & Stöckle, Hattenhofen, mußte eine Strecke zweimal so durchfahren werden, daß sich die Umlaufzeiten möglichst gleichen. Seitenabstand, nächste Prüfung, möglichst genau an einem Balken entlang fahren.

 

 

Als letztes, auf dem Gelände der Firma Landgold, Weilheim, mußten die Fahrer auf einem ansteigenden Gelände möglichst nahe an ein Hindernis heranfahren, ohne es zu berühren. Die Differenz zwischen Vorgabe und tatsächlichem Abstand wurde in Strafpunkte umgerechnet und in die mitgeführte Bordkarte eingetragen. Bis zur Siegerehrung um 18 Uhr hatten die Besucher Gelegenheit, die zum Teil sehr aufwendig restaurierten Fahrzeuge zu bewundern und ihre Besitzer beantworteten jegliche Fragen.

 

Die Siegerehrung fand im FestzeIt auf dem Gelände der Firma Wahl in Bissingen statt. Herbert Hummel, Erster Vorsitzender, bedankte sich bei allen Teilnehmern und den Firmen für ihre Unterstützung. Herbert Hummel und der Sportleiter Gerhard Unterseher nahmen die Siegerehrung vor. Gesamtsieger von insgesamt 120 Teilnehmern wurde, Eder Rolf aus Wendlingen auf einer Heinkel Tourist mit 1,3 Punkten. 

 

Zurueck